• 21.5.2013

was fehlt ...

... das WLAN

Das Gefangenenlager Guantanamo Bay schaltet das WLAN ab, berichtet die die amerikanische Nachrichtenagentur ap. Denn Anonymous hatte mit Angriffen wie “twitterstorms, email bombs and fax bombs” gedroht. Die Gruppe wolle damit auf die Menschenrechtsverletzungen aufmerksam machen und den Hungerstreik der Gefangenen unterstützen. Bislang blieb es ruhig, aber Sympathisanten können die Maus selbst in die Hand nehmen und bei der Online-Petition mitmachen und Präsident Barak Obama zur Schließung des Gefängnisses auffordert. (taz)