die wahrheit: nicht verpassen: jodler-fortbildung

Manchmal passieren Dinge in der Provinz, von denen selbst wir nichts mitbekommen. Da ist es gut, wenn uns aufmerksame Leser...

jodelfahne Bild: ap

Manchmal passieren Dinge in der Provinz, von denen selbst wir nichts mitbekommen. Da ist es gut, wenn uns aufmerksame Leser einen dezenten Hinweis schicken. Wie Hannes M. aus einem Ort namens München, der uns kommentarlos ein grünes Faltblatt zukommen ließ. Darin wird zum Fortbildungstag "Jodler singen" geladen. Das Jodeln, das einst aus den Verständigungsrufen von Viehhirten entstanden ist, hat sich längst zu einer besonderen Kunstform entwickelt. Nun soll gemeinsam - weitab vom kommerziellen Showbusiness - das ganze Spektrum der Jodler in naturhafter Mehrstimmigkeit erlernt werden. Das passiert am 28. Juni im Berghof Hofer im schönen Agatharied (Kreis Miesbach). Das Programm: 9 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer 9.30-12 Uhr: Jodeln 12-13.30 Uhr: Mittagspause 13.30-16.30 Uhr: Jodeln 16.30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten. Vordrucke gibt es auf www.heimat-bayern.de - die hohe Kunst des Jodelns darf nicht mehr länger bloß eine rein bayerische Angelegenheit bleiben!

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

kari

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben