die wahrheit: Wahlkampfansage: Wahrheit-Redakteure werden FDP-Wähler

Lange hat die Wahrheit überlegt, ob sie nach angelsächsischem Vorbild eine Wahlempfehlung für die Bundestagswahl im September abgeben soll...

Lange hat die Wahrheit überlegt, ob sie nach angelsächsischem Vorbild eine Wahlempfehlung für die Bundestagswahl im September abgeben soll. Jetzt ist die Entscheidung gefallen: Ja! Wahrheit-Leser sollten FDP wählen - genau wie die Wahrheit-Redakteure. Denn die haben gestern die Umfrage des Polit-Popp-Magazins Cicero gelesen, nach der "FDP-Wähler sexuell am aktivsten" seien. Wer könnte da nein sagen? Und wer wollte da nicht mauseln wie ein Freidemokrat? Wir jedenfalls können uns dieser herrlichen Wahlkampfsportart nicht entziehen und werden ab sofort liberal bis auf die nackte Haut. Mit sofortiger Wirkung wird im Wahlkampf gepoppt wie bei Westerwelles! Dass es nur so kracht im freidemokratischen Gebälk! Schließlich wollen wir die Werte des gemeinen FDP-Wählers noch erhöhen, der laut Cicero-Umfrage "durchschnittlich 2,1-mal Geschlechtsverkehr pro Woche" hat - noch vor den Christdemokraten und den Linken mit jeweils 1,8, den Grünen mit 1,7 und den Sozialdemokraten mit 1,5 Verkehrsvollzugsmeldungen. Da gewinnt die alte Abkürzung FDP eine ganz neue Bedeutung: "Fick Dich Plöde".

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben