• 23.4.2019

Was fehlt …

… das Ausflugsziel

Eine Entenfamilie hat sich am Ostermontag eine sehr gefährliche Örtlichkeit für einen Spaziergang ausgesucht – das ICE-Gleis auf dem Hauptbahnhof von Siegburg. Die elfköpfige Entenfamilie hatte die Aufmerksamkeit der Reisenden erregt, die dann eine Streife der Bundespolizei gerufen haben. „Unter viel Beifall von Reisenden retteten die Bundespolizisten die Küken vor dem nächsten Zug und übergaben sie wohlbehalten an die Feuerwehr Siegburg“, so die Bundespolizei am Dienstag in einer Mitteilung. Laut einer Bahnsprecherin waren die Beamten so fix, dass das Gleis nicht gesperrt werden musste. Es könnte sein, dass die Entenfamilie mit diesem glücklichen Ende der Rettungsaktion der Polizei und den Reisenden ein frohes Osterfest bescherte. (taz/dpa)