Teil 2 der Sommer-Buchliste

Bücher mit Zukunft

Hier kommt die zweite Leseliste dieses Sommers mit Empfehlungen aus der Redaktion. Viel Vergnügen!

Bild: dpa

Cornelia Koppetsch: Gesellschaft des Zorns

Wie Linksliberale in den Rechtspopulismus verstrickt sind.

Transkript 2019 – 288 Seiten, 19,99 Euro

Doris Knecht: Weg

Eine Frau, ein Mann, eine Suche nach der Tochter.

Rowohlt Berlin  2019 – 304 Seiten, 22 Euro

Jagoda Marinic: Sheroes

Der Feminismus braucht Männer.

Fischer 2019 - 128 Seiten, 12 Euro

Leila Slimani: All das zu verlieren

„Intensiv, ohne pornografisch zu sein.“ (Stern)

Luchterhand 2019 – 224 Seiten, 22 Euro

Karina Sainz Borgo: Nacht in Caracas

Eine junge Frau, ein untergehendes Land.

Fischer 2019 – 224 Seiten, 21 Euro, ab 14. August

Rachel Kushner: Ich bin ein Schicksal

Eine US-Amerikanerin im Knast, ein Land im Tiefflug.

Rowohlt 2019 – 400 Seiten, 24 Euro

Hanya Yanagihara: Das Volk der Bäume

Eine Formel für ewiges Leben und ein Forscherrausch im Urwald.

Hanser 2019 – 480 Seiten, 25 Euro

Dörte Hansen: Mittagsstunde

Mag Mainstream sein, kommt aber gut in Verbindung mit Ostsee-Urlaub.

Penguin 2018 – 320 Seiten, 22 Euro

Leila Slimani: Sex und Lügen. Gespräche mit Frauen aus der islamischen Welt

Islamische Frauen sprechen über ihre Unterdrückung durch das Patriarchat.

btb 2018 – 208 Seiten, 12 Euro

Olga Grjasnowa: Gott ist nicht schüchtern

Aserbaidschanische Autorin erzählt von zwei Syrern auf der Flucht.

Aufbau 2017 – 309 Seiten, 22 Euro, gebraucht um 5 Euro

Die nächste taz FUTURZWEI-Buchliste mit den Büchern des Herbstes erscheint am 10. September.