Freundliche Übernahme durch Genoss:innen: Schon wieder Putsch in der taz!

Am 02.07.2022 erscheint zum zweiten Mal eine taz, mit 16 Seiten gemacht von einer Redaktion aus Genoss:innen.

Die erste Genoss:innen taz vor 10 Jahren Bild: Wolfgang Borrs

Von Stefanie Baumeister

Eigentlich, so ist es festgelegt, haben die Genoss:innen ja kein redaktionelles Mitspracherecht. Das ist auch gut so! Allerdings wären wir nicht die taz, wenn wir es mit den Regeln immer so ganz genau nehmen würden.

Zum 30. Geburtstag der Genossenschaft, brechen wir für einen Tag mit dieser Regel. Für einen Tag heißt es dann wieder: „Putsch in der taz“.

Bereits zum 20. Geburtstag gab es eine Genoss:innen-taz. Hier können Sie den Bericht über die Produktion lesen.

Zum Internationalen Tag der Genossenschaften

16 Seiten insgesamt sollen zum Thema „Solidarität“, in der Wochenendausgabe am 02.07. (internationaler Tag der Genossenschaften), erscheinen. Alle samt gemacht von einer Redaktion aus taz-Genoss:innen. Die Produktion findet ein Wochenende früher von Donnerstag, den 23. Juni – Sonntag, den 26. Juni in der taz in Berlin statt.

Ihnen zur Seite steht ein Team aus taz-Redakteur:innen: Andreas Rüttenauer, Malene Gürgen, Christian Jakob, Jean Baeck, Volkan Agar, Tanja Tricarico, Ruth Fuentes und Foto-Redakteurin Isabel Lott.

Seien Sie gespannt auf die taz am 02. Juli 2022 – in ihrem Briefkasten, in der App und am Kiosk.