Fiktiver Brief an Bayern-Wähler: Liebe LeserInnen!

Es mag Ihnen vielleicht bisher noch nicht in den Sinn gekommen sein, der CSU Ihre Stimme zu geben. Dieser Brie mit fünf guten Gründen soll Ihnen zeigen, dass es aber doch möglich ist.

CSU - wenn auch Sie weiterhin wollen, dass die Lebensqualität in der einzigartigen Landschaft bei einem funktionierenden Mittelstand Hand in Hand geht. Bild: dpa

Es ist der bayerischen Staatsregierung und auch der Spitze der CSU ein persönliches Anliegen, dass Sie, liebe bayerische Leser und Leserinnen, am Sonntag bei der bayerischen Landtagswahl die historische Möglichkeit einer schicksalsentscheidenden Richtungswahl nützen und der CSU Ihre Stimme geben. Denn auch für die Leserinnen und Leser der taz ist nur die christlich-soziale Union der Garant dafür, dass Bayern an der Spitze bleibt und das auch weiterhin bleiben muss.

Es mag Ihnen vielleicht bisher noch nicht in den Sinn gekommen sein, der CSU und ihrem Spitzenkandidaten Herrn Ministerpräsidenten Doktor Günther Beckstein Ihre Stimme zu geben. Dieser Brief soll Ihnen zeigen, dass es aber doch möglich ist und auch eine Notwendigkeit, wenn auch Sie weiterhin wollen, dass die Lebensqualität in der einzigartigen Landschaft bei einem funktionierenden Mittelstand und innovativer Spitzentechnologie Hand in Hand geht mit einem verlässlichen Partner.

1. Konsequente Wirtschaftskompetenz

Auch in Zeiten der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise hat es Bayern unter der CSU-Regierung geschafft, seinen Spitzenplatz zu behaupten: Keine deutsche Landesbank hat mit maroden US-Immobilienkrediten soviel Geld abgeführt wie die Bayerische Landesbank unter Aufsicht des bayerischen Finanzministers und CSU-Vorsitzenden Doktor Erwin Huber. So erfüllt die CSU ein Herzensanliegen aller taz-Leserinnen und taz-Leser: den schrittweisen Zusammenbruch des kapitalistischen Systems, welcher eine dringende Voraussetzung für eine Revolution ist. Nur mit der CSU an der Spitze wird dieser Weg konsequent weiter verfolgt werden.

2. Effektiver Umweltschutz

Bayern ist bekannt für die Einzigartigkeit seiner Naturschönheiten, die sich auf den Bergen und auch in den bayerischen Tälern in wunderbarer Vielfalt bestaunen lassen. Nur die CSU ist der Garant für einen kontinuierlichen Ausbau dieser Schönheiten und auch für ihre Erreichbarkeit auf modernen Umgehungsstraßen und Autobahnen, die Sie und Ihre Familie direkt in die unberührten Schutzgebiete führen und es Ihnen so ermöglichen, auf zeitgemäße Weise Umweltschutz und Naturnähe zu praktizieren, ohne dabei lange im Stau zu stehen. Wenn Ihnen als taz-Leserin und taz-Leser die Natur wichtig ist, müssen Sie Ihre Stimme der CSU geben.

3. Partnerschaft muss etwas Besonderes bleiben

Sie kennen das: auch in die herzlichste Partnerschaft schleicht sich nach einiger Zeit die Routine ein, der Alltag kehrt jeden Tag wieder, es wird fade. Das gilt auch und gerade für gleichgeschlechtliche Partnerschaften, die Ihnen als taz-Leserin und taz-Leser als schützenswertes Gut gelten. Die christlich-soziale Union in Bayern ist die einzige politische Kraft, die es verhindern kann, dass mit der Homo-Ehe auch die Langeweile einzieht. Durch die Verhinderung der Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften sorgen wir dafür, dass - ganz ohne staatliche Verpflichtungen - das Prickeln in der Zweisamkeit erhalten bleibt. Nur die CSU kann ein gesellschaftliches Klima schaffen, in dem homosexuelle Neigungen nur abseits der Öffentlichkeit gedeihen können. Und wir wissen ja: was heimlich geschieht, macht am meisten Spaß. Lassen Sie sich den Spaß nicht verderben - darum CSU!

4. Energie ist unsere gemeinsame Zukunft

Gerade heute ist Energie ein wichtigeres Thema denn je mit historischer Bedeutung. Mit der Umsetzung des Atom-Ausstiegs würde Ihnen als taz-Leserin und taz-Leser eine Lebensaufgabe verloren gehen, die sich durch nichts ersetzen ließe. Nur mit der CSU haben Sie die Garantie dafür, dass auch weiterhin Atomtechnologie zur Verfügung steht, gegen die Sie protestieren können, wie Sie es seit Jahrzehnten gewöhnt sind. Auch das ist bayerische Tradition und Lebensqualität, die nicht aufs Spiel gesetzt werden darf, wenn Verlässlichkeit zählt - in Bayern mit der CSU!

5. Lernen fürs Leben

Erinnern Sie sich an Ihre eigene Schulzeit: Konservative Lehrer an bayerischen Spitzenschulen haben Sie geprägt. Nur in der beständigen Diskussion mit und im Widerstand gegen von der CSU eingesetzte Schulleiter haben Sie sich zu dem entwickeln können, was Sie heute sind: bayerische taz-Leserin oder bayerischer taz-Leser. Nur mit der CSU an der Spitze der bayerischen Landesregierung ist sichergestellt, dass auch Ihre Kinder die nötige Kritikfähigkeit lernen und den Widerspruchsgeist, der heute wichtiger ist und im Interesse unseres Landes immer wichtiger wird - auch für Ihre Kinder.

Sehr geehrter bayerische taz-Leserin und bayerischer taz-Leser, sollten Sie diese Argumente noch nicht überzeugt haben, dann betrachten Sie bitte die Postkarte, die wir Ihnen heute zugeschickt haben. Bitte bedenken Sie, dass all die darauf abgebildeten Schönheiten Bayerns bereits am kommenden Montag Vergangenheit sein könnten, wenn Sie nicht der CSU Ihre Stimme geben. Das allein sollte Argument genug sein. Denn Bayern kann nur Bayern bleiben, wenn Bayern mit der CSU an der Spitze bleibt - mit Ihrem Vertrauen in die CSU und Bayern an der Spitze.

Herzliche Grüße, Christine Haderthauer Generalsekretärin der CSU

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de