Bastion der SPD under fire: CDU will „Malu“ in Pension schicken

Grün für die Ampel oder Rot für Dreyers SPD? taz Talk mit Spitzenpolitiker*innen von CDU, SPD, Grünen und FDP.

Marie-Luise Dreyer ist seit 2013 Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. Foto: dpa

Vor der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz scheint alles möglich. Die SPD setzt auf die populäre Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Auch FDP und Grüne loben die Bilanz der Ampelkoalition mit ihr, die das Land seit fünf Jahren regiert.

Wann: Fr. 05.03.2021, 10 Uhr

Wo: Livestream via YouTube

Kontakt: taztalk@taz.de

Schluss mit dem Ampelgehampel“ hält der CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf dagegen. In ihrem ehemaligen Stammland will die CDU nach 30 Jahren in der Opposition endlich wieder regieren. In den Umfragen liegt die Union knapp vor der SPD, doch für eine Mehrheit braucht sie Partner.

Auf zwei Frauen wird es nach der Wahl vor allem ankommen: Anne Spiegel, Umwelt- und Integrationsministerin, Spitzenkandidatin der Grünen und Daniela Schmitt, Wirtschaftsstaatssekretärin und FDP-Spitzenkandidatin.

Beide können sich eine Fortsetzung der Koalition mit Malu Dreyers SPD gut vorstellen, schließen aber auch einen Wechsel nicht aus. Beide haben für den taz Talk zugesagt. Mit in der Runde auch der Generalsekretär der CDU, Gerd Schreiner und Alexander Schweitzer, Landtagsfraktionschef und stellvertretender Landesvorsitzender der SPD.

Wie ist die Bilanz der Ampel wirklich und was würde sich ändern, wenn die CDU in Mainz den Machtwechsel schafft? Welchen Einfluss hat das Wahlergebnis in Rheinland-Pfalz für die Bundestagswahl? Taugt die Ampel auch für Berlin?

Diese und andere Fragen stellen Anna Lehmann, taz-Inlandsressortleiterin in Berlin, und Christoph Schmidt-Lunau, der für die taz regelmäßig aus Rheinland-Pfalz berichtet.

Anregungen und Fragen nehmen wir mit Freuden entgegen über taztalk@taz.de.