25. - 28. August 2021 mit taz-Redakteur*innen: Berlin

Spaziergänge durch mehrere Kieze in Begleitung von verschiedenen taz-Redakteur*innen des Berliner Lokalteils

Bild: Tom

4-Tages-Programm: die lebendigen Seiten der Hauptstadt

Entdecken Sie die lebendigen Seiten der Hauptstadt mit der taz! Sie werden Menschen treffen, die sich aktiv in Politik und Gesellschaft einmischen, auch einige bemerkenswerte Initiativen und Projekte, die u.a. alternative Formen entwickeln, zusammen zu leben bzw. zu arbeiten, etwa in Co-Working Spaces.

PROGRAMM IM AUGUST

PROGRAMM IM OKTOBER

PREISE UND LEISTUNGEN

MITWIRKENDE AUS DER TAZ

 

PREIS:  390 €

4 Tages-Programm (ohne Anreise/ohne Übernachtung)

VERANSTALTER:

Ventus Reisen, Berlin,

Tel. 030-391 00 332, office@ventus.com

 

Die Reise kann nur beim Veranstalter gebucht werden.

Bei Spaziergängen durch verschiedene Stadtteile (u.a. Kreuzberg, Neukölln, Friedrichshain, Wedding und Prenzlauer Berg) zeigen Ihnen taz-Redakteur*innen die Vielfalt der Berliner Kieze und die Dynamik der aktuellen Stadtentwicklung.

Überall stoßen Sie auf die Spuren der Ost-West-Geschichte Berlins aber auch von unterschiedlichen Einwanderer-Generationen (Böhmen, Hugenotten, Russen, Türken, Araber, Vietnamesen und so weiter).

Das Programm ist vielfältig wie unsere Stadt; Sie besuchen das Tempelhofer Feld, an dessen Rande Anwohner Stadtgärten angelegt haben, und erfahren mehr über die Mieter-Proteste (Volksentscheid „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“), über Projekte arabischer Jugendlicher in Neukölln, die aktuelle Kunstszene in den Galerien Schönebergs oder über die Gentrizifizierung im Prenzlauer Berg. Sie lernen neue Formen des Arbeitens in einem Co-Working-Space kennen und sehen "Urban-Gardening"-Projekte.

Die Oberbaumbrücke über die Spree verbindet die Stadtteile Kreuzberg und Friedrichshain - bis 1989 verlief hier die Grenze Bild: Oberbaumbrücke © visitBerlin Foto: Günter Steffen

Und schließlich laden wir Sie zudem in die taz ein, wo Sie an der täglichen Redaktionskonferenz teilnehmen können (in Corona-Zeiten: Streaming der ZOOM-Konferenz).

Das Programm, das Sie hier für die Reise im Oktober finden, kann sich allerdings in ein, zwei Punkten noch ändern. Es bestehen mehrere Optionen, welcher Redakteur, welche Redakteurin Sie auf den Touren begleiten. Definitiv kann dies erst kurz vor der Reise geklärt werden.

Wir bieten ein 4-tägiges Programm mit einem Abend- sowie einem Mittagessen gemeinsam mit taz-Journalis*innen - ohne Anreise und ohne Übernachtung (bei der Hotel-Suche kann der Veranstalter aber helfen) - doch inklusive einer Führung durch das neue taz-Gebäude mit Teilnahme an einer Redaktionskonferenz (evtl. als ZOOM-Konferenz).

Zur Sicherheit der Reisegruppen bitten wir alle Teilnehmer*innen, die nicht geimpft oder genesen sind, bei Reisebeginn einen negativen Schnelltest vorzuweisen, der maximal 48 Stunden alt sein darf. Ohne Test können Geimpfte und Genesene mit entsprechendem Nachweis an der Reise teilnehmen (2. Impfung muss bei Reiseantritt mindestens 14 Tage zurückliegen).

Nicht Geimpfte müssen sich zudem darauf einstellen, dass sie für bestimmte Aktivitäten (u.a. Abendessen im Restaurant) einen aktuellen Corona-Test benötigen und diesen evtl. täglich vor Ort wiederholen müssen. Um die Organisation der Test-Termine werden sich die taz-Reiseleiter*innen kümmern.