Der Vorstand der taz: Wir verkörpern eine Idee

Die taz ist kein Ein-Generationenprojekt. Ihr Pluralismus, ihre Unabhängigkeit und ihre Beweglichkeit sind wichtig.

v.l.n.r.: Andreas Marggraf, Isabel Lott (Amtszeit beendet), Pascal Beucker, Anja Mierel und Andreas Bull auf dem Balkon des taz Neubaus Bild: Anja Weber

Es ist das wichtigste Gremium der taz: der Vorstand. Er besteht aus nicht gewählten Mitgliedern, der Geschäftsführung (Andreas Marggraf und Andreas Bull), und gewählten Mitgliedern aus Redaktion und Verlag. Wählen dürfen dabei alle fest angestellten taz-MitarbeiterInnen, die zugleich Mitglied in der taz Genossenschaft sind. Jüngst war Wahltag, denn die Amtszeit von Isabel Lott geht zu Ende. 

Auf der Versammlung der Mitarbeitenden der Verlagsgenossenschaft wurde Anne Fromm als neues Vorstandsmitglied gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Der Vorstand der taz Genossenschaft besteht aus fünf Mitgliedern. Die taz-MitarbeiterInnen, die der Genossenschaft beigetreten sind, wählen drei Mitglieder in den Vorstand.

 

Gewählte Mitglieder:

Anne Fromm, Medienredakteurin

Anja Mierel, Werbeabteilung

Pascal Beucker, Redakteur Inland

 

Berufene Mitglieder:

Andreas Bull, Geschäftsführung taz

Andreas Marggraf, Geschäftsführung taz