im auge behalten
:

Das antisemitische Relief einer „Judensau“ an der Stadtkirche von Wittenberg muss nicht entfernt werden. Das entschied Dienstag das Oberlandes­gericht Naumburg in der Berufungsver­handlung. Der jüdische Kläger Michael Düllmann hatte verlangt, das Relief zu entfernen, daer sich durch die mittelalterliche Darstellung von Juden, wie diese ein Schwein umlagern, beleidigt sieht. Das Gericht argumentierte dagegen, dass das Relief durch das Hinzufügen einer Erklärtafel zu einem Gedenk-Ensemble umgestaltet worden sei. Zudem habe die Kirche sich von dem beleidigenden Charakter des Reliefs distanziert. Wegen der Bedeutung des Falls hat das Gericht eine Revision zugelassen. (klh)

meinung + diskussion 12