verweis

Die Ermordung

Im Vernichtungslager Bełżec wurde 1942 während der sogenannten Aktion Reinhardt die Mehrheit der galizischen Juden ermordet. Zwischen Juli 1942 und November 1943 töteten die Deutschen fast zwei Millionen Menschen. Für die Durchführung errichtete die SS die Vernichtungslager Bełżec, Sobibor und Treblinka. Stephan Lehnstaedt, Professor für Holocaust-Studien, und Annika Wienert, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Institut Warschau, sprechen im Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit (Britzer Str. 5, 19 Uhr) über das Lager.