südwester

Hahnenflucht

Dass alles immer schlimmer wird, steht nicht nur in den Glückskeksen, die sie bei der Gewerkschaft der Polizei mittags knacken. In Heide, zum Beispiel, kam es am Sonntag zum „Diebstahl von Bannern/Flaggen“,­ teilt die Polizei mit. Abhanden gekommen sind zwei „Fahnen, die mit dem Emblem des Nordereggenhohnbeer­ in Schriftform und als Hahn auf einem Fass verziert sind“, und wer da nun nur die Hälfte verstanden hat: „Hohnbeer“ – in etwa: Hahnenfest – ist so eine Art Dithmarscher Karneval, weshalb der Maibaum-geprägte südwester zur Fahndung unter der benachbarten Dorfjugend rät. Im Fall der auch noch geklauten Deutschlandfahne freilich führt die Spur ins Vor-Wahl-Hamburg: Da träumen manche gerade von Rot-Schwarz-Gelb.