südwester

Magisch

Ausgeleuchtet haben sich die vorfreudigen Kinderaugen zugunsten dieser süßigkeitenbedingt komatösen Glasigkeit. Die güld’nen Schein spendenden Kerzen: runtergebrannt. Und, vielleicht am wichtigsten: „Last Christmas“ lagert wieder, wo es hingehört: im Archiv. Ja, ganz dem Advent gemäß hatten Sie gehofft, mit dem Fest sei das Schlimmste vorbei. Und dann das: Nach dem Weihnachtsmarkt ist vor dem Weihnachtsmarkt– zumindest im Hamburger Süden. In Harburg nämlich, da machen sie nun einfach weiter. Beziehungsweise: wieder auf machen sie ihre Buden, für noch mal drei Tage, so wurde es gestern mitgeteilt – und nennen das dann: „Funkelnde Magie zwischen den Jahren“. Nun können sie damit irgendwelchen Schneeglitzerglanz nicht meinen, es sieht ja nur so mittelmäßig nach leis’weiß nieselnder Pracht aus. Andererseits: „matschigtrübgrau zwischen den Jahrenwäre dann doch allzu ehrlich gewesen – sogar für Harburg.