Festival

Die Zukunft ist queer

Von Frauen wird oft erwartet, freundlich zu bleiben und ihren Ärger für sich zu behalten: Bei „Angry Hour“ ist das ganz anders Foto: Foto:Nora Jacobs

Ist eine nicht-binäre Zukunft möglich? Beim Festival „Freischwimmer*innen. The Future Is Female*“ ist sie schon längst da. An zehn Tagen werden mit Performances, Tanz und Lectures feministische Gastspiele vorgestellt. Mit „Angry Hour“ zeigt das Duo Tiina Sööt und Dorothea Zeyringer eine Performance, die sie selbst bezeichnen als „eine performative Enzyklopädie weiblicher Wutausbrüche, die Ausrasten als Empowerment-Strategie anwendet“.

„The Future Is Female*“: Sophiensaele, Sophienstr. 18, 29. 11.–8. 12., www.sophiensaele.com