taz.leicht

Der Wahl-Specht der Woche

Welche Parteien regieren nach der Wahl? Und was tun die Parteien für Inklusion? Christian Specht macht sich Gedanken darüber.

Eine Strichfigur hält eine Jamaika- und eine Deutschland-Flagge

Illustration: Christian Specht

Nach der Wahl gibt es vielleicht eine Koalition

aus den Parteien CDU, FDP und Grünen.

Man nennt das auch Jamaika-Koalition.

Weil die Flagge vom Land Jamaika dieselben Farben hat,

wie die 3 Parteien:

schwarz, gelb und grün.

Ich weiß nicht,

was eine Jamaika-Koalition bedeutet.

Ich bin mir unsicher,

welche Meinung die drei Parteien zum Thema Inklusion haben.

Sie sagen in ihren Wahl-Programmen zwar,

dass sie mehr Inklusion wollen.

Aber sie sagen nichts genaues.

Wollen die Parteien das Wahlrecht für

alle Menschen mit Behinderungen?

Mindestlohn in Behinderten-Werkstätten?

Und bessere Integration in den ersten Arbeitsmarkt?

Ich frage mich außerdem:

Warum gibt es in den Parteien

kaum Politiker und Politikerinnen mit Behinderungen?

Dann wüssten die Parteien vielleicht besser,

was Inklusion bedeutet und wie Inklusion aussehen muss.

Über Christian Specht:

Christian Specht arbeitet im Vorstand der Berliner Lebenshilfe

und gehört seit vielen Jahren zur taz.

Im „Wahl-Specht der Woche“ malt er

seine Meinungen zur Bundestags-Wahl.

.