die wahrheit: Sei gut zu Vögeln im Frühling

Sei gut zu Vögeln im Frühling / Während im Liechtensteiner Kraut / die Schwarzgelddrossel Nester baut, / das Spendensumpfhuhn frech, doch zart...

Bild: ap

Sei gut zu Vögeln im Frühling

Während im Liechtensteiner Kraut

die Schwarzgelddrossel Nester baut,

das Spendensumpfhuhn frech,

doch zart mit einem Klauerhahn sich paart,

Verbirkhähne, Verschleiereulen

im Bankendschungel still verweilen …

Während in Aktienbrüchen träge

Schwachstelzen hocken im Gelege …

Während - seht her - in muntrem Reigen

Pr-Eisvögel bis zum Himmel steigen,

Brotkehlchen unter äußren Zwängen

die Körbe sichtlich höher hängen …

… da lässt in meinem kleinen Garten

die Kohlemeise auf sich warten,

und überm schmalen Kleinkredit

die Knebelkrähe Kreise zieht.

Mein Sparbuchfink sitzt schon sehr lange

total vergrippt auf seiner Stange.

Auch legt bei meinem Kaufmann Meier

ein Pleitegeier munter Eier,

weil nebenan jetzt frisch beringt

ein Abgreifvogel Lidl singt.

Welch Artenvielfalt querweltein!

Das muss der Klimawandel sein.

Wie sehn ich mich nach schlichten Tauben!

Doch seht, da sitzt - ist das zu glauben? -

in meiner Hand ein echter Spatz:

Das Honorar von meiner taz.

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de