die wahrheit: Dumme Rekorde

Die Irren geben nicht auf.

Rekordspinnerfoto. Bild: reuters

Jahrelang hatte die Wahrheit versucht, die Rekordversuche von Rekordsüchtigen zu verbieten. Sind uns doch die immer dümmer werdenden Aktivitäten sogenannter Abenteurer mächtig auf die Nerven gegangen, wenn wieder einmal der Mount Everest von irgendwelchen Alten oder Gelähmten bestiegen wurde oder irgendein Irrer im Heißluftballon ein Meer überquerte oder irgendein Trottel irgendeine Insel umsegelte oder umradelte oder umlief … Letztlich scheiterten nicht die Rekordsüchtigen, sondern wir Rekordversuchverbieter. Es hat ja auch keinen Zweck. Die Spinner wollen nicht aufhören mit ihren Gaga-Aktionen. Neuestes Beispiel: Der Schweizer Yves Rossy plant am 24. September eine Ärmelkanal-Überquerung - aber nicht wie jeder vernünftige Mensch sonst auf einer Fähre oder im Flugzeug sitzend. Rossy will sich einen Jetflügel auf den Rücken spannen und damit die 35 Kilometer weite Strecke von Calais nach Dover zurücklegen. Jetzt hat der abgedrehte Schweizer seinen Düsentriebflügel getestet und gesagt: "Es ist heller Wahnsinn!" Dem ist nichts hinzuzufügen.

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben