• 8.11.2019

Was fehlt …

… die am Mauerfall Beteiligten

Es gibt viele Personen, die eine wichtige Rolle gespielt haben beim Mauerfall 1989. PolitikerInnen aus Ost und West etwa, allen voran SED-Politbüromitglied Günter Schabowski, der nicht unbedingt beabsichtigt die Grenze aufstammelte. Wie eine Google-Auswertung ergibt, macht allerdings jemand ganz anderes das Rennen als meistgesuchte Person in Verbindung mit dem Mauerfall. Es ist US-Sänger David Hasselhoff, Sie haben es vielleicht geahnt. Der damals 37-Jährige lieferte mit „Looking for Freedom“ die Hymne zum Ereignis, später verfestigte sich der Mythos, die Mauer sei vielleicht auch ein bisschen seinetwegen gefallen. Was das angeht, gab sich „The Hoff“ kürzlich aber sehr bescheiden: „Ich hatte nie etwas damit zu tun (…) Niemals“, sagte er der Deutschen Presseagentur. Die in Deutschland zweitmeistgesuchte Person in Verbindung mit dem Mauerfall ist der frühere Sowjetpräsident Michail Gorbatschow, Schabowski schafft es immerhin auf den dritten Platz. Zum Mauerfall generell tippten InternetnutzerInnen am häufigsten die Frage „Wann war der Mauerfall?“ in die Suchmaschine ein. Die zweithäufigste Frage lautet „Wie kam es zum Mauerfall?“. Spoiler Alert: David Hasselhoff war gänzlich unbeteiligt. (dpa/taz)