new york, london, eutin: chaos nach stromausfall

Es dauert immer eine Weile, bis amerikanische Trends nach Europa herüberschwappen. Nachdem ein Stromausfall kürzlich drei Tage lang den Nordosten der USA lahm legte, gab es am Donnerstag in London einen 30-minütigen Stromausfall. Nun hat es auch die norddeutsche Metropole Eutin erwischt: „Es handelte sich um einen kompletten Stromausfall in der Stadt von 3.06 bis 3.16 Uhr“, teilte ein Sprecher des Stromversorgers Schleswag in Rendsburg mit. Hunderttausende Pendler steckten in Zügen und U-Bahnen fest. Viele Passagiere waren zudem gezwungen, die Bahnen und Stationen zu verlassen. Chaos auch in den Eutiner Hochhäusern – viele mussten aus stecken gebliebenen Aufzügen befreit werden. „Wir wissen nicht, was die Leute dort getrieben haben“, sagte ein Hauptmann der Eutiner Freiwilligen Feuerwehr, „vielleicht haben sie die Zeit ja für einen anständigen Quickie genutzt.“ Auch von Plünderungen wurde berichtet, so seien drei halbe Hähnchen und ein ganzer Kasten „Flens“ aus einer Imbissbude gestohlen worden, berichtete die Eutiner Polizei.