nordūüźĺthema
: ruhestätten

die verlagsseiten der taznord

rat und trost
:

Das Geheimnis guten Sterbens

Wie den eigenen Tod akzeptieren und das Sterben anderer, Nahestehender? Und wie viel h√∂ren, sp√ľren, erleben Bewusstlose in ihren letzten Tagen? Fragen, denen die buddhistische Palliativschwester Dorothea Mihn in ihrem Buch ‚ÄěDie sieben Geheimnisse guten Sterbens‚Äú nachgeht. Auf Intensiv- und Palliativstationen hat sie √ľberraschende Erkenntnisse √ľber die Teilhabe Sterbender am Leben der Umgebung gesammelt. Zudem bietet das Buch Hinweise zum angemessen Umgang mit Sterbenden. Aufgeschrieben hat das die Hamburger Journalistin Annette Bopp.

Dorothea Mihn/Annette Bopp: ‚ÄěDie sieben Geheimnisse guten Sterbens‚Äú, Goldmann-Verlag, 288 S., 10 Euro

Neues Handbuch zur Vorsorge

Musterformulare und Erkl√§rungen zu Patientenverf√ľgung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverf√ľgung und Testament bietet das neu aufgelegte ‚ÄěVorsorge-Handbuch‚Äú der Verbraucherzentralen. Da zum Beispiel Patientenverf√ľgungen zum Ankreuzen einem Urteil des Bundesgerichtshofs zufolge nicht rechtssicher sind, bietet die Brosch√ľre auch Textbausteine und Formulierungshilfen. Au√üerdem eine Mustervollmacht f√ľr die Regelung digitalen Nachlasses.

Jan Bittler/Heike Nordmann: ‚ÄěDas Vorsorge-Handbuch‚Äú, Verbraucherzentrale (Hg.), 200 S., 14,63 Euro

www.ratgeber-verbraucherzentrale.de

Hospiztage in Bremen

Noch bis 1. November w√§hren die diesj√§hrigen Bremer Hospiztage, die mit Vortr√§gen √ľber Hospiz- und Palliativarbeit sowie F√ľhrungen durch diverse Ruheforste und Friedw√§lder √ľber einen angemessenen Umgang mit dem Sterben informieren.

www.Bremer-Hospiztage.de

Partnerschaft der Trauernden

Auch gemeinsame Trauer kann Beginn und Basis einer sp√§teren Partnerschaft sein. Darauf jedenfalls basiert das Konzept der Partnervermittlung ‚ÄěTrosthelden‚Äú, die ‚ÄěTrostpartner‚Äú sowie ‚ÄěTrostgruppen‚Äú anbietet, erste Erfolge verzeichnet und seit Neuestem auch Online-Vermittlungen anbietet.

www.trosthelden.de

Erinnerungsgarten auf Altonaer Friedhof eröffnet

Der erste Erinnerungsgarten Hamburgs auf dem Hauptfriedhof Altona ist fertig. Auf rund 1.000 Quadratmetern wurden Themeng√§rten wie Bauerngarten, K√ľstengarten, Naturgarten, Spuren des Lebens, Pfade der Erinnerung, Garten der Lichter angelegt ‚Äď wobei jedes Grab durch ein individuelles Grabzeichen auffindbar bleibt, von den Angeh√∂rigen aber nicht gepflegt werden muss.

Information: www.erinnerungsg√§rten.de, ‚ėé‚ÄÖ040-50‚ÄÖ42‚ÄÖ95