Ausstellung

Bebildertes Panorama der 1950er

Waschkaue der Bergarbeiter, deren Kleidung an der Decke befestigt ist, Ruhrgebiet, ca. 1950 Foto: United Archives/Erich Andres

Die englische Industriestadt Coventry in den West Midlands wurde im Zweiten Weltkrieg durch Bomben stark zerstört – Fotos aus den 1950ern zeugen vom Wiederaufbau und der Modernisierung der Stadt. Diese Aufnahmen gehören ebenso zur Ausstellung „Blue Skies, Red Panic: Die 50er-Jahre in Europa“, die nun – nach mehreren Stationen im Ausland – im Museum für Fotografie gezeigt wird, wie Fotoromane aus Frauenzeitschriften jener Jahre. So entsteht ein bebildertes Panorama einer von Widersprüchen geprägten Ära, zu der Armut und Kriegszerstörungen genauso zählen wie die Spannungen des Kalten Krieges und Wünsche vom „trauten Heim“.

Blue Skies, Red Panic: Museum für Fotografie, Jebensstr. 2, 29. 1.–23. 2., Di.–So. 11–20 Uhr (Do. bis 19 Uhr),