südwester

Scharfe Worte

„Doppelzüngigkeit“, „Schnapsidee“: Wer so schöne Worte benutzt, dem*der kann der sprachvernarrte südwester nicht böse sein, nicht einmal wenn sie von der SPD stammen. Gefallen sind sie gestern im Kieler Landtag und zwar in einer Rede zu einem nicht halb so schönen Thema: Wird die „Küstenautobahn“, die A20 also, „wie vom Bund vorgesehen, zügig“ ausgebaut? Das hatte sich diese karibische Koalition eigentlich vorgenommen, da zwischen den Meeren. Und nun? Zaudern die Grünen, stänkert zumindest ein SPD-Abgeordneter – und folgert so messerscharf wie aus der Zeit gefallen: „Wer die Wirtschaft schwächen will, wählt grün“, so, als wäre die Autobahn von West nach Ost noch im Kalten Krieg eingeweiht worden.