Premiere

Was bedeutet es, 2020 ein Mann* zu sein?

Außen hart und innen ganz weich: Wann ist ein Mann ein Mann? Foto: Foto:Esra Rotthoff

Die Gegensätze unserer Zeit sind manchmal schon erstaunlich: Da lösen sich Geschlechterrollen einerseits zunehmend auf – und zugleich ist vielerorts ein konservatives gesellschaftliches Rollback zu beobachten, das zum Beispiel an der fatalen toxischen Maskulinität weiter festhält. Das Gorki Theater geht nun den Fragen nach: „Ist die Krise der Gegenwart eine Krise der Männlichkeit?“ Und: „Was bedeutet es, im Jahr 2020 ein Mann* zu sein?“ Regisseur Falk Richter verwebt dazu in seinem Rechercheprojekt „In My Room“ biografische Erfahrungen mit gesellschaftlichen Erzählungen und begibt sich so auf die Suche „nach den Spuren der Väter im eigenen Leben“.

In My Room: Gorki Theater, Am Festungsgraben 2, 15. & 18. 1., 19.30 Uhr sowie 19. 1., 18 Uhr, 10–38 €