nachrichten

Kiel kriegt E-Busse

Vom Sommer nächsten Jahres an sollen in Kiel die ersten voll elektrischen Busse fahren. Das kündigten die Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG) und die Stadt an. „Bestellt werden jetzt nicht nur 36 elektrische Gelenkbusse, auch der Betriebshof der KVG wird entsprechend umgerüstet“, sagte KVG-Geschäftsführer An­dreas Schulz. Für den Neubau der Hauptwerkstatt bringe die Stadt 30 Millionen Euro auf. Die ersten fünf E-Busse sollen im August 2020 kommen, die vorerst letzten sechs im Mai 2021. (dpa)

Vorstoß für Nord-Wohnungsbaugesellschaft

Die SPD in Schleswig-Holstein erwägt einen Vorstoß zur Gründung einer landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft. „Wir prüfen das“, sagte die wohnungsbaupolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Özlem Ünsal, am Dienstag in Kiel. Der Landesparteirat hatte einen Forderungskatalog zur Schaffung von mehr bezahlbaren Wohnungen beschlossen. Ein Konzept für eine Gesellschaft des Landes gibt es laut Ünsal noch nicht. Eventuell könne es im nächsten Jahr vorliegen. Eine solche Gesellschaft sollte aus Ünsals Sicht nicht nur verwalten, sondern auch Wohnungen bauen können. (dpa)

Schleswig-Holsteiner SPD will mehr Wipo

Unterricht im Schulfach Wirtschaft/Politik (Wipo) sollte nach Ansicht der SPD für Schüler in Schleswig-Holstein bereits ab der fünften Klasse verpflichtend werden. Mehr Stunden als bislang müsse es künftig ab Klasse 7 geben, sagte der SPD-Bildungspolitiker Martin Habersaat. (dpa)