Berichtigung

zu Artikel: "Schwestern unter sich"

In dem Artikel "Schwestern unter sich" auf taz.de vom 25. März 2008 war über die Muslimische Jugend Deutschland (MJD) zu lesen, das Buch "Die Schariagrundlage für das Verhältnis zwischen Muslimen und Nichtmuslimen" sei mit Spendengeldern des Europabüros der Muslimischen Jugend Deutschlands gedruckt worden. Da es ein solches Europabüro der Muslimischen Jugend Deutschlands nicht gibt, konnte das Buch auch nicht mit dessen Spendengeldern finanziert werden. Tatsächlich stammten die Spendengelder vom europäischen Büro der Weltorganisation der muslimischen Jugend. Des weiteren wurde in dem Artikel der taz auch das Buch "Die Stellung der Frau" dem Medienhandel "Green Palace", durch dessen Einnahmen sich die MJD teilweise finanziere, zugeordnet. Dieses Buch wird vom Medienhandel "Green Palace" jedoch weder publiziert noch vertrieben. Die Redaktion

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de