taz lab 2022 in der Mediathek: Klima, Klasse und Krieg

Am 30. April fand das taz lab 2022 statt, und wir konnten auf zahlreichen digitalen Veranstaltungen live mit Robert Habeck, Luisa Neubauer, Swetlana Gannuschkina, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Deniz Yücel, Sarah-Lee Heinrich, Karl Lauterbach, Lars Klingbeil, Jagoda Marinić, Harald Welzer und vielen anderen interessanten Gästen diskutieren.

Unter der Überschrift "Klima, Klasse und Krieg" wurde in über 80 Veranstaltungen heiß und konzentriert diskutiert. Klimaschutz ja, aber wer soll das bezahlen? Wie lassen sich Maßnahmen gegen aktuelle und zukünftige Folgen des Klimawandels mit der Frage nach gesellschaftlicher Gerechtigkeit und Solidarität vereinbaren? Und was macht der Ukraine-Krieg mit unserer Zukunft? Gibt es noch Grund zu Optimismus?

Sämtliche Diskussionen wurden mitgeschnitten, so dass Sie nach wie vor die Möglichkeit haben, sich das ein oder andere oder gleich das ganze Programm gemütlich zu Hause auf dem Sofa anzuschauen. Sie können sich aus mehr als 80 Stunden Material von über 200 Referent:innen Ihre eigene Mediathek zusammen stellen.

Wer jetzt ein Ticket für 40 € oder 60 € kauft, bekommt die glänzend-schwarze Tasse zum taz lab 2022 gratis dazu. Natürlich nur, so lange der Vorrat reicht. 

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wie in den vergangenen Jahren beträgt der Standardpreis für das Ticket 40 Euro, wobei wie überall in der taz das solidarische Bezahlmodell greift:

Wer mehr zahlen kann, zeigt sich mit dem politischen Preis von 60 Euro solidarisch.

Wer mit weniger auskommen muss, zahlt weniger und bestellt das Ticket zum ermäßigten Preis von 20 Euro.

Alle drei Preisgruppen ermöglichen den vollen Zugriff auf das gesamte Programm.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über das Programm, unsere Gäste und die Extras des diesjährigen taz lab – folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.

Oder, am allerbesten, bestellen Sie einfach unseren digitalen Infobrief zum taz lab.

 

Für den Ticketverkauf des taz lab nutzen wir das Ticketing-System „pretix“ der rami.io GmbH, Markgräfler Str. 16, 69126 Heidelberg. Ihre Daten werden ausschließlich für die Abwicklung des Verkaufsvorgangs genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter Punkt 9 (Ergänzende Informationen): taz.de/datenschutz