Praktikum in der taz: Wer – Wie – Was?

Die taz lebt von der Vielfalt der Stimmen, die in ihr auftauchen. Dazu gehören auch die Stimmen des Nachwuchses. Wenn Du dich für ein Praktikum in der taz interessierst, findest du hier alle nötigen Informationen.

Bild: Bratscher / photocase.com

Berlin, Januar 2022 | Die taz bietet normalerweise jährlich etwa 110 Plätze für zweimonatige Orientierungs-Praktika in redaktionellen Ressorts an. In der Marketingabteilung und dem Archivressort gibt es ca. acht Plätze.

Wegen der Corona-Pandemie haben manche Ressorts bis auf weiteres ihre Plätze reduziert, weil das Arbeiten im Homeoffice immer noch vorrangig stattfindet und eine gute Betreuung und Integration von PraktikantInnen schlechter möglich ist.

Die taz hat eine relativ kleine Redaktion. Deswegen brauchst Du schon erste Erfahrungen im redaktionellen oder journalistischen Arbeiten.

Ausserdem musst Du zum Zeitpunkt des Praktikums in der Redaktion eingeschriebene/r StudentIn sein. Neben Studierenden freut sich die Marketingabteilung auch über Bewerbungen von Azubis passender Berufsausbildungen, in die ein Praktikum passt.

Profil:

Du bist neugierig und hast Lust, den Dingen auf den Grund zu gehen. Mit den gängigen Erklärungen gibst Du Dich nicht zufrieden und stellst gerne kritische Nachfragen.

Als PraktikantIn recherchierst, schreibst und redigierst Du Artikel für Dein Ressort und hast Gelegenheit, eigene Themen einzubringen. Die Arbeitstage variieren je nach Ressort – falls Du für die Planung genauere Informationen brauchst, frag gerne nach.

Wir wollen diverser werden. Das gilt nicht nur für unsere festen Stellen in der Redaktion, sondern für das gesamte Haus. Deswegen freuen wir uns über Bewerbungen von People of Color und Menschen mit Migrationsvorder- oder -hintergrund ebenso wie über Menschen mit Behinderung, die bei uns Praktikum machen wollen. Alle Arbeitsplätze, viele Toiletten und die taz-Kantine sind mit dem Rollstuhl erreichbar. Wir sprechen gerne mit Dir darüber, was Du brauchst, um hier arbeiten zu können.

Augenblicklich noch freie Praktikums-Plätze in der taz:

Inlandsredaktion: ab Mai 2022

Berliner Lokalteil: ab April 2022

Wochenend-Redaktion: ab Juni 2022

Wahrheit-Redaktion: ab Mai 2022

Recherche- und Reportageredaktion: ab November 2022

Sportredaktion:  Feb/März 2022, dann wieder ab Okt 2022

taz 2 Gesellschaft + Medien: ab April 2022

Kulturredaktion: ab Oktober 2022

Ökologie+Wirtschaft: ab Juli 2022

Auslandsredaktion: beschäftigt keine PraktikantInnen

Marketing, Kommunikation, Kreation: für 2022 sind alle Plätze vergeben

Bitte schick Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Praktikumsnachweise und ca. sechs Arbeitsproben) an Doris Benjack unter db@taz.de. Bitte gib an, wann und in welchem Ressort Du gerne das Praktikum machen willst (am besten mit möglichen Alternativen). Das Praktikum dauert in der Regel zwei Monate.

Da sehr viele Bewerbungen eingeschickt werden, ist es nicht möglich, eine Bestätigung über die eingegangenen Bewerbungen zu schicken. Verglichen mit der Vielzahl der Bewerbungen stehen leider nur wenige Plätze zur Verfügung.

Bitte schick Deine Bewerbungs-

unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Praktikumsnachweise und ca. sechs Arbeitsproben) an Doris Benjack. Du kannst die Bewerbung sehr gerne per E-Mail schicken.

Es gibt eine Aufwandsentschädigung von 200 Euro monatlich, ein taz-Freiabo für die Zeit des Praktikums und günstige Kantinenpreise als MitarbeiterIn.

Für ein Praktikum in unseren Lokalteilen in Bremen und Hamburg wende dich bitte direkt an die dortigen Redaktionen unter praktikum@taz-nord.de. Gleiches gilt für ein Praktikum bei der Fotoredaktion.

Volontariats-Anfragen beantwortet die Chefredaktion.