Specht der Woche 15.02.2021: Die AfD transportiert sich ab

Diese Woche hat Christian Specht die Feuerwehr gezeichnet, die die kaputten Überreste der AfD entsorgt.

Foto: Christian Specht

Die AfD ist eine komische Partei. Die verhält sich oft unmöglich. Zum Beispiel neulich im Bundestag, da haben sie einen Abgeordneten mit Corona einfach hingeschickt ins Parlament, anstatt ihn zu Hause zu lassen, in Quarantäne. Das geht wirklich gar nicht.

Der Künstler

Christian Specht, Jahrgang 1969, ist politisch engagiert und setzt sich für mehr Mitwirkungsmöglichkeiten von Menschen mit Beeinträchtigung in den Medien ein. Seit 2017 ist er der erste Mensch mit Beeinträchtigung im Vorstand der Lebenshilfe. Wenn er möchte, zeichnet er uns den „Specht der Woche“.

Aber auch bei anderen Gelegenheiten verhält sich die AfD nicht okay. Im letzten Jahr hat man zum Glück nicht so viel von denen gehört. In Berlin streitet sich die Partei sowieso die ganze Zeit.

Ich fände es sehr gut, wenn die AfD sich einfach überall zerstreitet. Dann kann man sie abschaffen. Man muss dann nur noch die Feuerwehr rufen und die zerstrittenen Teile abtransportieren lassen. Wie das geht, hab ich hier gemalt.

Protokoll: pwe