LiTPROM-Bestenliste #45

Der Weltempfänger

Die taz präsentiert mit dem Weltempfänger neue Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika aus dem Winter 2019. Lassen Sie sich inspirieren!

Bild: Unsplash/Devon Divine

LiTPROM fördert die Übersetzung und Verbreitung von Belletristik aus fernen Regionen. Der Weltempfänger will hierzu einen Beitrag leisten: Die Bestenliste soll im Dschungel der vielen Neuerscheinungen Orientierungshilfe für Feuilleton und Buchhandel und das lesende Publikum sein. Andreas Fanizadeh, Leiter der Kulturredaktion der taz ist Mitglied der Jury. Er und seine Kolleginnen und Kollegen haben die folgenden Titel für das neue Quartal ausgewählt.

1. »Duell« Eduardo Halfon GUATEMALA Roman. Aus dem Spanischen von Luis Ruby. Hanser. 105 Seiten

2. »Verwandlungen« Jorge Comensal MEXIKO Roman. Aus dem Spanischen von Friederike von Criegern. Rowohlt. 205 Seiten.

3. »Das deutsche Zimmer« Carla Maliandi ARGENTINIEN* ** Roman. Aus dem Spanischen von Peter Kultzen. Berenberg Verlag. 168 Seiten.

4. »Die Kosmetikerin« Melba Escobar KOLUMBIEN* Roman. Aus dem Spanischen von Sybille Martin. Heyne Verlag. 320 Seiten.

5. »Dieses Land gehört euch« Kadhem Khanjar IRAK Gedichte. Aus dem Arabischen von Sandra Hetzl. Mikrotext. 131 Seiten.

6. »Madonnas letzter Traum« Doğan Akhanlı TÜRKEI/D Roman. Aus dem Türkischen von Recai Hallaç. Sujet Verlag. 472 Seiten.

7. »Gesellschaft für Flugversuche« Zang Di CHINA Gedichte. Aus dem Chinesischen von Lea Schneider und Dong Li. Hanser. 97 Seiten.

Lassen Sie sich inspirieren!

Die Bestenliste ist eine Initiative von LiTPROM – Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V

Weitere Informationen finden Sie unter www.litprom.de.

• Ilija Trojanow (Vorsitz)

• Katharina Borchardt (SWR 2)

• Anita Djafari (litprom)

• Andreas Fanizadeh (taz)

• Claudia Kramatschek (freie Literaturkritikerin)

• Ulrich Noller (WDR)

• Ruthard Stäblein (hr 2)

• Thomas Wörtche (freier Kulturkritiker)