Katrin Gottschalk und Jan Feddersen: Gegen das Müssen - die Wochenbilanz

Laid Back - der coole Blick auf die vergangenen Woche mit Katrin Gottschalk und Jan Feddersen.

In ihrem vierten Talk sprechen Katrin Gottschalk und Jan Feddersen weiter über die Annahme der Sozialforscherin Jutta Allmendinger, dass die Coronakrise die Geschlechterdemokratie um 30 Jahre zurückwirft. Aber kann das stimmen? Können Männer in Urlaubszeiten nicht wenigstens Koffer packen?

Wann: Fr., 03.07.2020, 19 Uhr

Wo: Livestream via YouTube

Kontakt: taztalk@taz.de

Sie sprechen über Ost- und Westunterschiede bei den Corona-Lockerungen, über den coronagefährdeten Sommer, über Gütersloh und Armin Laschet und die Sauereien von Fleischfabriken in Westfalen. Außerdem die freshesten Serien, Literaturen und postkoloniale Diskurse. Aber ansonsten gilt wie immer: Nichts muss - alles kann! Eine Sendung mit Wein, Bier und anderen Getränken.

Katrin Gottschalk, 34, ist stellvertretende Chefredakteurin der taz, Jan Feddersen, 62, ist taz-Redakteur und Kurator des taz lab. Sie sind sich gern auch mal uneinig. Der taz Talk ist das Talkformat der taz - nicht nur in Corona-Zeiten, aber besonders jetzt. Lectures, Lesungen, Debatten, Diskussionen, mindestens zweimal die Woche zu allen möglichen Themen und Problemen. Mit taz-Redakteur:innen und ihren Gästen. Motto: Im Livestream geht alles - man muss nicht einmal analog am gleichen Ort sein. Unser Publikum hat die Möglichkeit, sich per Kommentar in jede Debatte einzumischen - was hocherwünscht ist, sofern alle höflich und sich zugewandt bleiben. 

Anregungen und Fragen nehmen wir mit Freuden entgegen über taztalk@taz.de.