Freie Stellen bei der taz

Wir sind anders. Sind Sie es auch?

Sie wissen, dass wir anders sind. Deshalb wollen Sie zu uns. Hier finden Sie die aktuellen Stellenausschreibungen der taz.

Bild: Victor Grabarczyk/Unsplash

Die taz-Meinungsredaktion sucht zum 1.3. 2020

 

ein*e Meinungsredakteur*in

 

auf einer 0,5-Stelle.

 

Das Ressort:

Die Meinung ist ein kleines Ressort, aber eine Schlüsselstelle der taz: Hier laufen viele taz-interne Debattenstränge zusammen. Gleichzeitig prägen die Kommentare und Essays stark das Bild unserer Zeitung nach außen.

 

Deine Aufgaben:

Du betreust zusammen mit den Kolleg*innen im Ressort die tägliche Meinungsseite der taz, den Seite-Eins-Kommentar und die Argumente-Seiten der taz am Wochenende. Du produzierst unsere Stücke für taz.de und engagierst Dich für die Weiterentwicklung der digitalen Präsenz von Meinungsformaten.

Du akquirierst Autor*innen und Texte aus der taz und außerhalb, pflegst den Austausch mit den aktuellen Ressorts und Korrespondent*innen, besprichst passende Thesen und Zugänge zu Themen, redigierst fertige Stücke und schreibst auch selbst Kommentare und/oder Kolumnen.

 

Wir erwarten:

• Ein großes Interesse am nationalen und internationalen Tagesgeschehen

• Kenntnis der wichtigen aktuellen gesellschaftlichen Debatten

• Ein gutes Allgemeinwissen und Diskursfestigkeit

• Kompetenz und Feinfühligkeit im Umgang mit Autor*innen

• Erfahrung im Redigieren

• Kenntnis des Redaktionssystems und im Online-Produzieren

• Bereitschaft zu regelmäßigen Sonntagsdiensten im Wechsel mit den Kolleg*innen im Team

• Grundsätzliche Offenheit gegenüber unterschiedlichen Haltungen

 

Wir bieten:

• Eine unbefristete Stelle in einem zentralen Ressort der taz, bezahlt nach Haustarif 5

• Ein kleines, offenes und diskussionfreudiges Team

• Einen barrierefreien Arbeitsplatz

• Familienkompatible Arbeitsbedingungen und eine respektvolle Arbeitsathmosphäre

 

Wir wollen diverser werden, deshalb freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen, Menschen mit Migrationshintergrund und Menschen mit Behinderung.

 

Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf und max. 3 Arbeitsproben bitte bis zum 31.1.2020 an apin@taz.de

Die Anzeigen-Abteilung der taz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

eine*n Print-Online-Akquisiteur*in als langfristige Krankheitsvertretung

 

Die taz ist seit 40 Jahren eine konzernunabhängige Zeitung. Die Erlöse der Anzeigenabteilung stellen eine wichtige Einahmequelle für die Finanzierung des unabhängigen Journalismus dar.

 

 

Dein Aufgabengebiet umfasst:

– den Verkauf von Anzeigen/Werbemittel für Print- und Onlineprodukte

– Konzeption und Vermarktung von Verlagsseiten, den sogenannten taz Themen

– Verfassen und Aussenden von Mailings

– Bearbeitung von Anfragen/Angebotserstellungen

– Pflege der Anzeigendatenbank

– Mitarbeit beim Prozess der digitalen Transformation

 

 

Das bringst Du mit:

– Ausbildung als Medienkaufleute/Werbekaufleute oder der entsprechender Berufserfahrung

– Lust am Verkaufen sowie der Entwicklung von kreativen Vermarktungsansätzen

– der Fähigkeit, selbständig im Team zu arbeiten

– einer gewissen Stressresistenz

 

 

Das bieten wir dir:

Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung als Krankheitsvertretung mit 36,5 Stunden. Die Bezahlung erfolgt nach dem tazinternen Lohnmodell (Gehaltsgruppe 4).

Die Anzeigenabteilung der taz bietet Spielraum für Eigeninitiative, humorvolle Fehlertoleranz sowie Unterstützung von engagierten Kolleg*innen.

 

Die taz setzt sich nicht nur redaktionell, sondern auch bei der Stellenbesetzung für mehr Chancengerechtigkeit und Diversität ein. Deshalb freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung und von Personen of Color. Eure Perspektiven sind uns wichtig und sollen in der taz vertreten sein. Alle Arbeitsplätze, viele Toiletten und die taz Kantine sind mit dem Rollstuhl erreichbar.

 

Sende deine Bewerbung mit den üblichen Unterlagen zu Händen Margit Jöhnk an: anzbewerbung@taz.de

 

 

Berlin, 09.01.2020

Arbeiten in der taz: www.taz.de/jobs