Ausgabe vom 20./21. November: Schüsse, Schuld und Sühne

In Philadelphia setzt ein progressiver Staatsanwalt auf Prävention statt auf lange Haftstrafen. Gerade gibt es auf den Straßen aber so viele Tote bei Schießereien wie nie zuvor. Sind seine Reformen gescheitert?

Foto: Bastian Slabber/ZUMA/imago

In der Kälte

Die Situation an der polnisch-belarussischen Grenze spitzt sich bei Wintertemperaturen weiter zu. Helfer:innen werden nicht zu den Geflüchteten durchgelassen, Mütter mit kleinen Kindern verzweifeln. Eine Reportage aus dem Krisengebiet.

In Farbe

Jim Rakete wurde als Fotograf mit Schwarzweiß-Porträts von Prominenten berühmt. Nun hat er einen Dokumentarfilm über junge Kli­ma­schüt­ze­r:in­nen gedreht. Ein Gespräch über Verzicht, die Chancen von Aktivismus und aufgehübschte Smartphone-Fotos.

Im Kochtopf

Tiefkühl-Pommes statt frischem Gemüse? Wer wenig Geld hat, kann es sich nicht leisten, gesund und wohlschmeckend zu kochen, heißt es oft. Stimmt nicht, sagt Kurt Möbus. Er hat 50 Rezepte, die nicht viel kosten – und schwört auf Linsen.

taz Thema: Grünes Geld

Warum Atomkraft nicht nachhaltig sein kann und die Energiewende nur gelingen wird, wenn sie in Bürger:innenhand kommt – fünf Seiten über Grünes Geld und die Fallstricke ökologischer Investments.