31. Okt.- 14. Nov. 2020 (NEU)

Das andere China: Hongkong und Taiwan

Reiseleitung: Felix Lee

Hongkong - Taipeh mit Rundfahrt über die Insel Taiwan

Demokratie und China? Es gibt sie: in Taiwan und in Hongkong.

PROGRAMM

PREISE UND LEISTUNGEN

LITERATUR ZUM EINLESEN

 

PREIS:

hier ab Ende Dezember

VERANSTALTER:

Ventus Reisen, Berlin, Tel. 030 - 391 00 332 office@ventus.com

 

Die Reise kann nur beim Veranstalter gebucht werden

Ein Land, zwei Systeme, das wurde Hongkong für 50 weitere Jahre zugesagt, als 1997 die einstige britische Kronkolonie an die Volksrepublik überging. Heute sehen viele in Hongkong die Demokratie gefährdet. Deswegen gehen sie zu Hundert- tausenden gegen die kommunistische Führung in Peking auf die Straße und verteidigen die Zivilgesellschaft. Das wird das große Thema sein, wenn wir die glitzernde Hafen- und Finanzmetropole erkunden.

Felix Lee, China-Korrespondent der taz von 2013 -2018

Taiwan hingegen ist de facto unabhängig und demokratisch regiert – auch wenn kaum ein Land die Inselrepublik mit ihren 23 Millionen Einwohnern völkerrechtlich anerkennt. Diese Unabhängigkeit wird von der Volksrepublik laufend infrage gestellt. Peking droht auch mit Gewalt.

Trotzdem hat sich Taiwan zur lebendigsten Demokratie in ganz Asien entwickelt. Taiwan ist z.B. das einzige Land Asiens, das die Homo-Ehe legalisiert hat. Auch in Sachen Kunst und Kreativität pulsiert das Leben. Das werden Sie bei der Reise erleben und erfahren, wie zivilgesellschaftliche Akteure in beiden Gesellschaften mit dem Druck aus Peking umgehen

China und Demokratie? Hongkong und Taiwan leben es vor – noch.

Wir treffen u.a. in Hongkong Aktivist*innen der Regenschirm- bewegung, Amnesty International, China Labour Watch • in Taiwan Vertreter*innen der Sonnenblumen-Bewegung, LGBG-Aktivist*innen, die Initiative 'Factcheck', die gegen gezielte Falschinformation aus der Volksrepublik vorgeht, sowie Chinas meist gesuchten Dissidenten Wu'er Kaixi.

Eine Neue taz-Reise. Bitte gedulden Sie sich noch etwas.

Diese Website ist noch in Arbeit - wahrscheinlich bis Anfang Januar.