04.10.2021: taz stellt ihre Wochenendausgabe neu auf

Aktuelle Pressemitteilungen der taz

taz stellt ihre Wochenendausgabe neu auf

Einladung zur Relaunch-Party am 8.Oktober

Ab 9. Oktober gibt es das neue Wochenende der taz: interventionsfreudiger, eleganter und mit noch mehr Perspektiven.

Wir stärken unsere Politikberichterstattung. Wir profilieren unsere Meinungsplätze. Wir setzen mehr eigene Schwerpunkte.

Wir stärken unsere Wissenschaftsberichterstattung.

Wir blicken von den Metropolen aufs Land. Und wir binden die Perspektiven von Korrespondent.innen internationaler Medien ein.

Der Countdown läuft.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Der Relaunch der taz-Wochenendausgabe ist ein weiterer Schritt im Rahmen unseres Digitalisierungsprozesses. "Es war Zeit, das politische Gewicht der Samstagsausgabe zu stärken", kommentiert Malene Gürgen, Produktentwicklerin der Wochenendausgabe. Barbara Junge, Chefredakteurin der taz: "Der Samstag wird immer mehr unser Lesetag. Die Wochenendausgabe wird perspektivisch die eine gedruckte taz sein. Alle Qualitäten der taz müssen da zusammenkommen. Dafür sorgen wir."

Dafür wird es am Wochenende künftig einen stärkeren Fokus auf Politik und Meinung geben. Dazu kommt, aus der Erfahrung in Corona-Zeiten entstanden, eine neue Wissenschaftsseite "fortschritt". "Wir bauen unsere Wissenschafts-Berichterstattung aus, weil wir meinen, dass Naturwissenschaft, denn die ist im Wesentlichen gemeint, besser verstanden und besser erzählt werden muss", sagt Chefredakteurin Ulrike Winkelmann.

Im hinteren Teil der Zeitung wagt die taz ein Experiment: Lokale Geschichten werden für ein bundesweites Publikum erzählt. Statt der Regionalteile im Norden und Berlin erscheinen hier künftig acht ganz neue Seiten unter dem Überthema "stadtland", auf denen hauptsächlich die Journalist:innen aus unseren Regionalredaktionen lokale Themen so aufschreiben, dass sie für Leser:innen in ganz Deutschland relevant sind.

Die taz feiert die Neuauflage ihrer Wochenend-Ausgabe am Freitag, den 8. Oktober ab 20 Uhr im Berliner Verlagshaus. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein oder vorab ein Gespräch mit der Chefredaktion zu führen:

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Anja Mierel, am@taz.de.

Wir bitten um Verständnis, dass es sich um eine 2G-Veranstaltung handelt.

Pressemitteilung als PDF aufrufen.