TÜRKEI/PKK

Schwerste Kämpfe seit Jahren

ISTANBUL | Im türkischen Südosten toben die schwersten Kämpfe zwischen der Armee und der kurdischen PKK seit Jahren. Allein seit dem vergangenen Wochenende seien 75 Rebellen und vier Soldaten getötet worden, teilten die Behörden in der Südostprovinz Hakkari im Dreiländereck von Türkei, Iran und Irak mit. Die PKK sprach von 27 getöteten Soldaten. Die Armee hatte am Vortag erklärt, in der Gegend um die Stadt Semdinli in der Provinz Hakkari habe eine Offensive mit mehreren tausend Soldaten begonnen. (afp)