KUNSTAGENTEN

Vom Zufall in den Wahnsinn

Es gibt Dinge, die gehen gar nicht – möchte man zumindest meinen. Etwa, dass eine Modelleisenbahn nach und nach lernt, die Strecke zu meiden, die ihrem Motor auf Dauer schadet. Weder Stephen King noch Alberto Undiano liefern die Grundlage für diese absurde Überlegung. Romeo Grünfelder nimmt sich mit der Unterstützung von Prof. Dr. Johannes Hagel dieses und anderer Zufallsprinzipien an und veranschaulicht Erstaunliches: ein Bild, das man sieht, noch bevor es sich vollständig zeigt. Oder das Ergebnis telepathischer Sitzungen mit Grünfelders Mutter. Was dran ist? Mehr, als man zunächst glaubt! MJ

■ Bis 17. Juli, Di–Sa 11–18 Uhr, Linienstr. 155