SÜDKOREA

Artillerieübungen an der Küste beginnen

SEOUL | Knapp zwei Wochen nach dem Angriff Nordkoreas auf eine Insel im Süden hat Südkorea neue Schießübungen an der Küste begonnen. Die Artillerie-Übungen sollen in 29 Gebieten an der West-, Süd- und Ostküste abgehalten werden. US-Kriegsschiffe sollen im Laufe der Woche dazustoßen. Derweil hat Chinas Staats- und Parteichef Hu Jintao US-Präsident Barack Obama vor einer unkontrollierbaren Eskalation der Spannungen mit Nordkorea gewarnt. Er forderte eine „ruhige und vernünftige Reaktion von allen Seiten“. (dpa)