MUSLIMISCHE HÄFTLINGE

Experten beraten

Ein Expertengremium wird die Senatsverwaltung für Justiz künftig bei Fragen der Religionsausübung muslimischer Strafgefangener beraten. Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) erhofft sich dadurch Klarheit, welche religiösen Betreuungsangebote Muslime in Gefängnissen bekommen sollten, wie er am Donnerstag in Berlin sagte. Dem Gremium werden etwa 14 Mitglieder angehören, darunter Vertreter der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religionen (Ditib), des Islamforums und weiterer muslimischer Verbände. (epd)