Ausgabe vom 26./27. Juli 2014

Die Gemüse-Yuppies

Früher galten Veganer als lustfeindliche Extremisten und nervige Moralapostel. Heute fahren sie Porsche, sind erfolgreiche Unternehmer und schreiben Diät-Bestseller. Vom Aufstieg einer neuen Esskultur

Bild: marshi / photocase.de

Vegan: Wie der Fitnesstrainer Attila Hildmann, die Köchin Nicole Just und der Manager Jan Bredack daran arbeiten, den Veganismus von der Nische in den Massenmarkt zu bringen.

Verwechselt: 130.000 Euro für ein Menschenleben – so viel muss Malaysia Airlines den Hinterbliebenen der Opfer des Flugzeugabsturzes in der Ukraine zahlen. Sollten Waffenexporteure für Kriegsverbrechen haften? Der sonntaz-Streit 

Jede Woche stellen wir eine Streitfrage, auf die Politiker, Wissenschaftlerinnen, Leserinnen und Prominente antworten. Die Diskussionen und den jeweils aktuellen Streit finden Sie unter taz.de/streit. Diskutieren Sie mit!

Verstorben: Mayer kommt nicht zur Ruhe. Albrecht Mayer hieß der erste tote deutsche Soldat des ersten Weltkriegs. Er hätte zum Nationalheiligen getaugt. Wurde er aber nie. Jetzt, hundert Jahre später, geht seine Erde wieder auf eine Reise

Vergoldet: Canada hat sich die Zähne abschleifen und mit Goldkronen überziehen lassen. Unter Roma gilt das als schön. Eine Reportage über das Leben auf einer Brache in Berlin, die kurz vor der Räumung steht

Verdrängt: Elfriede Brandenburger besuchte die Odenwaldschule und legte sich schon damals mit dem pädophilen Schulleiter Gerold Becker an. Im sonntaz-Gespräch erzählt sie von ihrem ersten Freund, der von Becker missbraucht wurde, und von dem Film, den sie nun über die Schule dreht

Verwachsen: Bäume wachsen hoch hinaus. Warum sollen es also nicht auch Häuser aus Holz? Klima- und umweltfreundlicher wäre es. Norwegen macht vor, wie es geht

Mit Kolumnen von Julia Niemann, Franziska Seyboldt, Tim Caspar Boehme und Peter Unfried.