was macht die bewegung?

Donnerstag, 12. Juli

„Do the red thing“In der gleichnamigen Broschüre werden Hintergründe zum Google Campus in Kreuzberg besprochen und nach möglichen Widerstandsstrategien gefragt. In der heutigen Diskussionsrunde im Laidak werden mit Aktivist*innen von counter campus, NoGoogle und Google Campus Verhindern diese Themen aufgegriffen. 20 Uhr, Boddinstraße 42/43

Freitag, 13. Juli

Kritische Theorie in der Peripherie des KapitalismusVerschiedene Intellektuelle haben sich im 20. Jahrhundert mit den Defiziten der nationalen Bildung in einem verspäteten Land der Peripherie des Kapitalismus wie Brasilien beschäftigt. Verschieden Wissenschaftler*innen aus Brasilien und Deutschland geben im Hauptgebäude der Humboldt Universität einen einführenden Überblick in das Werk von Roberto Schwarz und Paulo Arantes. 15 Uhr, Unter den Linden 6, Raum 2070A

Buchvorstellung: Support your Sisters, not your Cisters

Die Autor*in FaulenZa diskutiert in ihrem Buch die Diskriminierung von Trans*Weiblichkeiten und diskutiert, dass selbst feministische Räume keine save-spaces für Trans*frauen garantieren. 19 Uhr, Bernkastelerstr. 78

Sonntag, 15. Juli

Das Deep-Web – der unbekannte Teil des Internets

Sehen wir nur so weit, wie uns unsere Suchmaschine schauen lässt? Was liegt dahinter? Das sogenannte Deep-Web wird von Sven Bremer in einem Vortrag vorgestellt. Anmeldung: kritik@idmedienpraxis.de. 16 Uhr, Greifswalder Str. 4

Montag, 16. Juli

Rheinmetall entwaffnen – Krieg beginnt hier

Ende August beginnt in Unterlüß bei Celle ein Aktionscamp gegen Rheinmetall. In einer offenen Runde werden heute Partizipationsmöglichkeiten diskutiert. 19, Uhr Mahlower Str. 7

Weiter Termine finden Sie auf: www.taz.de/bewegung