Pfarrer über Gender und Spielzeug

„Zwei Josefs in der Krippe“

Zwei männliche Löwen als Teil einer Kinder-Arche-Noah? Auf Twitter ist das ein Problem, der Berliner Pfarrer Björn Borrmann lacht.

Zwei Löwen liegen aneinandergekuschelt nebeneinander und gucken gen Himmel

Muss gleich alles Kopf stehen? Foto: Unsplash / Gary Whyte

Der Drogeriemarkt Rossmann verkauft eine Arche Noah mit zwei männlichen Löwen als Holzspielzeug für Kleinkinder. Auf Twitter entfacht das daraufhin eine Debatte über das Gendering von Tieren, Homosexualität und die Kirche. Drei Fragen an einen evangelischen Pfarrer.

taz: Herr Borrmann, zwei männliche Löwen auf der Arche Noah. Wieso soll das denn nicht gehen, Herr Borrmann?

Björn Borrmann: Das ist eher eine Frage an Biolog*innen. Als Theologe schaue ich mir die Urgeschichte im 1. Buch Mose an und sehe an vielen Stellen, wie sehr die Erzählung von der Arche auf die Erhaltung der Artenvielfalt abzielt: „Von allen reinen Tieren nimm zu dir je sieben, das Männchen und sein Weibchen, von den unreinen Tieren aber je ein Paar, das Männchen und sein Weibchen.“ Wenn man die Arche darstellen will, könnte man sich auch an das Original halten mit Löwe und Löwin, müsste dann aber auch Noah als 600 Jahre alten Mann abbilden.

Sind solche Debatten auf Twitter nötig oder nervig und weit hergeholt?

Björn Borrmann, 38, ist Pfarrer der Kirchengemeinde St. Nikolai in Berlin-Spandau.

Über diese Arche konnte ich sehr lachen – aber ich sehe hier den Aufreger nicht so recht. Was wir Kindern zum Spielen geben und welche Rollenangebote sie bekommen, darüber muss man diskutieren. Hier empfehle ich, sich vielleicht mal die Aktionen von pinkstinks.de (Protestorganisation, die gegen Produkte, Werbe- und Medieninhalte agiert, die Kindern eine limitierende Geschlechterrolle zuweisen, Anm. d. Red.) anzusehen. Über die Produktionsbedingungen von Holzspielzeug muss man wohl auch reden, aber regelmäßig eine Debatte vom Zaun zu brechen, die allen Bibellesenden unterschwellig Fundamentalismus unterstellt, ist nicht nötig.

Dürften Kleinkinder aus Ihrer Gemeinde mit der Holzarche spielen?

Dürfen sie. Die Weihnachtskrippe in meinem Pfarrhaus hat ja auch eine Dalmatinerin, zwei Josefs und ein Einhorn.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.

Ihren Kommentar hier eingeben