Die Wahrheit

Schöne Vorstellung

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit: Heute darf sich die Leserschaft an einem Poem über ein nahezu perfektes Paar erfreuen.

Foto: reuters

Gestatten: Frau Fußpilz, Herr Zahnstein.

Die zwei sind ein bildschönes Paar

und leben ihr schönes Vereintsein

inzwischen im vierzehnten Jahr.

Ihr Haus ist so schön wie der Garten,

das Auto so schön wie der Hund

und – anders war’s nicht zu erwarten –

die Tochter so schön wie gesund.

Sie haben auch schöne Berufe,

verdienen damit schönes Geld,

sie scheffeln es zu dem Behufe,

zu reisen schön rund um die Welt.

Nur eines fällt arg aus dem Rahmen,

doch können sie gar nichts dafür:

die beiden sehr unschönen Namen

– die haben sie nämlich von mir.

Die Wahrheit auf taz.de

.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben