Testament veröffentlicht

Mandela hinterlässt 3 Millionen Euro

Der letzte Wille des südafrikanischen Nationalhelden ist bekanntgegeben worden. Der größte Teil des Erbes geht an seine Familien-Stiftung.

Gemälde des früheren südafrikanischen Präsidenten in Cape Town. Bild: ap

JOHANNESBURG dpa | Der gestorbene südafrikanische Nationalheld Nelson Mandela hat ein Erbe im Wert von etwa 46 Millionen Rand (3,1 Millionen Euro) hinterlassen.

1,5 Millionen Rand gingen an die Familien-Stiftung, berichtete der Vizepräsident des Obersten Gerichts, Dikgang Moseneke, am Montag in Johannesburg. Neun Mitarbeiter Mandelas bekommen demnach jeweils 50 000 Rand, sechs Bildungseinrichtungen erhalten jeweils 100 000 Rand.

Die Partei Mandelas, der Afrikanische Nationalkongress, wird Nutznießer von Tantiemen mancher Bücher Mandelas. Mandela hat nach den Worten Mosenekes auch seine Kinder, Enkel und Großenkel im Testament bedacht.

Mandela war am 5. Dezember nach langer, schwerer Krankheit in Johannesburg im Alter von 95 Jahren gestorben. Wegen seines Kampfes gegen das rassistische Apartheidsystem war er 27 Jahre im Gefängnis. Der Friedensnobelpreisträger führte Südafrika dann zu Demokratie und Aussöhnung, wurde 1994 erster schwarzer Präsident Südafrikas.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben