Leichte Sprache

Der Wahl-Specht der Woche

Christian Specht ärgert sich, dass nicht alle Menschen mit Behinderungen wählen können. Hier erklärt er sein Bild dazu.

Eine Zeichnung zeigt Menschen mit und ohne Behinderung vor der Wahlurne

Illustration: Christian Specht

Auf meinem Bild stehen Leute vor einer Wahlurne.

Auch Leute mit Behinderungen.

Ich habe das Bild gemalt,

weil noch nicht alle Menschen mit Behinderungen

bei der Bundestags-Wahl wählen dürfen.

Das ist nicht okay.

Das ist eine totale Ausgrenzung.

Auch sie sollen das Recht haben, zu wählen.

Ich darf zum Glück wählen.

Bei der letzten Wahl bin ich mit meiner Oma wählen gegangen.

Bei dieser Wahl hilft mir ein Betreuer, die Wahl-Zettel zu lesen.

Wählen ist wichtig für mich.

Sonst bekommen rechte Parteien mehr Stimmen.

Und die AfD bekommt Plätze im Bundestag.

Darauf habe ich keinen Bock.

Über Christian Specht:

Christian Specht arbeitet im Vorstand der Berliner Lebenshilfe und gehört seit vielen Jahren zur taz. Im „Wahl-Specht der Woche“ malt er seine Meinungen zur Bundestags-Wahl.