Das ABC der deutschen Leitkultur

Von Arschloch bis Zugluft

Man hat es nicht leicht, wenn man als Flüchtling nach Deutschland kommt: Regeln, komische Begriffe, seltsame Bräuche.

Ausschnitt des Denkmals „Die Spur des Löwen“ auf dem Marktplatz von Schwerin.

Leitkultur: Ausschnitt des Denkmals „Die Spur des Löwen“ auf dem Marktplatz von Schwerin. Foto: dpa

Arschloch Die deutsche Beleidigungskultur ist im Gegensatz zu den sexualisierten (Fuck you) angloamerikanischen und romanischen Sprachräumen vorwiegend analfixiert. Schimpfwörter aus der Sphäre des Exkrementellen (Scheißtyp) sind in Deutschland äußerst beliebt.

Bioprodukte Bestehen nahezu vollständig aus glücklichen Pflanzen und Tieren, die Sie in Bioläden kaufen können. 99 Prozent der Kundschaft sind sogenannte Biodeutsche, die ganz ohne fremden Kunstdünger aus der deutschen Erde hervorgegangen sind.

Christentum Für die meisten deutschen Christen ist ihr Glaube eher eine ornamentale Dekoration. Diese Ornamentalistik des Glaubens hat dazu geführt, dass ungeachtet aller Strafandrohungen in der Heiligen Schrift, in diesem Land nahezu jeder mit jedem ins Bett gehen kann.

Demografischer Wandel Obgleich in diesem Land nahezu jeder mit jedem ins Bett gehen kann, bekommen die Deutschen zu wenige Kinder. Wundern Sie sich also bitte nicht darüber, wenn sogar in seriösen Zeitungen Ihre Zeugungsfreudigkeit im Mittelpunkt des Interesses steht.

Ehrlichkeit Ist in diesem Land ein weit verbreitetes Phänomen. Falls Sie jemand fragt, wie es Ihnen geht, antworten Sie stets mit: schlecht, mies, ganz beschissen. Übellaunigkeit gilt in Deutschland als ein ganz besonders ehrlicher und authentischer Charakterzug, den man als Gegenpol zur hegemonialen sowie oberflächlichen „Happy-Kultur“ der US-Amerikaner verstanden wissen möchte.

FußballNichts, aber auch wirklich gar nichts, ist den Deutschen heiliger als ihre Fußball-Männer-Nationalmannschaft. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder Fußball spielen, denn nichts wird Ihnen in diesem Land mehr Anerkennung verschaffen, als wenn einer Ihrer Söhne im Weltmeisterschaftsfinale 2024 in Katar den Adler auf der Brust trägt.

Grundgesetz Ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Falls Ihnen jemand eine defizitäre deutsch-kulturelle Assimilation vorwirft, wiederholen Sie stets diesen Satz: „Ich bin ein Verfassungspatriot. Ich bin ein Verfassungspatriot. Ich bin ein Verfassungspatriot.“

Humor Die Deutschen sind humorvoller als man gemeinhin vermutet. Um diese These zu verifizieren, müssen Sie allerdings mindestens zehn Jahre in diesem Land gelebt haben – denn vorher werden Sie den deutschen Humor einfach nicht verstanden haben.

Israel Die Sicherheit Israels gehört aus historischen Gründen zur deutschen Staatsräson. Beleidigen Sie in diesem Land niemals einen jüdischen oder israelischen Staatsbürger. In dieser Hinsicht kennt der Deutsche kein Pardon. Da hört für ihn der Spaß auf, das müssen Sie sich strengstens hinter die Ohren schreiben.

Jungfräulichkeit Ist in Deutschland – jedenfalls ab einem gewissen Alter – eher ein Zeichen dafür, dass Sie irgendwelche sexuellen, körperlichen oder gar psychischen Probleme haben.

Kochen In kulinarischer Hinsicht ist dieses Land inzwischen vollkommen globalisiert. Niemand wird es Ihnen verübeln, falls Sie Sauerkraut, Kutteln, Eisbein, Harzer Käse, Rollmöpse oder Blutwurst nicht zu Ihren Leibspeisen zählen.

Lebensabschnittspartner Die Deutschen lieben es, aus vielen eigenständigen Worten neue Wörter zu kreieren. Darüber hinaus unterstreicht dieses wunderschöne Wort die analytische Tiefgründigkeit dieses Volkes: Denn statistisch gesehen – und das wissen die Deutschen – ist nach spätestens drei Jahren Beziehung „tote Hose“ im Bett angesagt.

MoralDie Deutschen halten sich für ein sittsames und ehrliches Volk. Wobei natürlich auch hier, so wie immer und überall, die Ausnahmen die Regel bestätigen:Etliche Politiker haben beim Verfassen ihrer Doktorarbeit geschummelt, hochrangige Vorstandsmitglieder sitzen wegen Steuerhinterziehung im Knast, das Vorzeigeunternehmen Volkswagen hat Millionen von Autos gezinkt und eine Kassiererin namens Emmely hat zwei Flaschenpfandbons im Wert von 1,30 Euro mutwillig unterschlagen.

Nachbarschaft Das Zauberwort heißt: Nichtbelästigung. Ihre deutschen Nachbarn wollen nicht durch exotische Gerüche, orientalische Musik oder gar laut spielende Kinder belästigt werden. Solange Sie sich an die Nichtbelästigungsregel halten, gelten Sie in Deutschland als guter und netter Nachbar.

Ostdeutschland War bis vor Kurzem noch eine eigenständige Nation, deren größter Erfolg darin bestand, vor einundvierzig Jahren in einem Fußballspiel Westdeutschland mit 1:0 geschlagen zu haben.

Philosophie Da Sie nunmehr im Land der Dichter und Denker leben, kann es nicht schaden, wenn Sie in Gesprächen unter Freunden Kants kategorischen Imperativ oder Heisenbergs Unschärferelation wie beiläufig erwähnen.

Queer Ist eine Sammelbezeichnung für all jene Menschen, die von der Heteronormativität abweichen. Dazu zählen: Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transsexuelle, Pansexuelle und noch viele andere mehr. Als aufgeklärter muslimisch-deutscher Staatsbürger – denn so würden die Deutschen Sie gerne sehen – sollten Sie zum Beispiel ein T-Shirt mit der Aufschrift „Muslims love LGBT“ tragen.

Reinheitsgebot Wurde 1516 erlassen. Nein, nein, das hat nichts mit zeremoniellen oder gar religiösen Waschungen zu tun. Das Reinheitsgebot besagt lediglich, dass zur Herstellung des Bieres ausschließlich Malz, Hopfen, Hefe und Wasser verwendet werden dürfen.

Schatzi Mit Abstand der beliebteste Kosenamen der Deutschen für ihre Lebensabschnittspartner. Als Alternativen bieten sich noch Süßer, Bärchen, Mausi oder Hasi an. Aber ganz ehrlich: Nur weil Sie jetzt hier leben, brauchen Sie nicht jeden Scheiß mitzumachen.

Tatort Um sich zu entsündigen, gingen die Deutschen früher am Sonntagmorgen in die Kirche. Heutzutage erledigen Sie dies ganz entspannt am Sonntagabend beim Krimigucken auf der Couch.

Unverträglichkeiten Das ist der Preis für ein modernes Leben. Die Deutschen leiden unter: Milchzuckerunverträglichkeit (Milch, Weichkäse oder Eier), Fruchtzuckerunverträglichkeit (Obst, Fruchtjoghurt, Honig oder süße Backwaren) und Glutenunverträglichkeit (Weizen, Dinkel, Grünkern oder Roggen). Werden Ihre Kinder und Enkel eines Tages auch alles bekommen.

Volksmusik Das Verhältnis der Deutschen zu ihren Volksliedern ist vollkommen gestört. Um dies zu begreifen, schauen und hören Sie sich bitte auf YouTube folgende musikalische Interpreten an: Freddy Quinn, Rex Gildo und Heino.

Wald Sobald Sie durch den deutschen Wald spazieren, müssen Sie die Bäume sprechen hören, Ihre Naturverbundenheit zum Ausdruck bringen oder wenigstens das Waldsterben anprangern. Beschäftigen Sie sich bitte ausgiebig mit dem deutschen Wald, denn nichts, aber auch wirklich gar nichts – außer der bereits erwähnten Fußball-Nationalmannschaft – ist den Deutschen heiliger.

Xenophobie Bis vor Kurzem haben zwei junge Männer und eine junge Frau mit Vorliebe türkischstämmige Muslime abgeknallt. Aber machen Sie sich keine Sorgen: Die zwei jungen Männer sind tot und die junge Frau sitzt im Knast.

Yuppisierung oder auf Neudeutsch auch Gentrifizierung ist ein Phänomen, für das ausschließlich die Schwaben verantwortlich sind. Sobald Sie in Ihrem heruntergekommenen innerstädtischen Bezirk einem Menschen aus dieser Volksgruppe begegnen, rate ich Ihnen zum schnellstmöglichen Kauf einer Immobilie.

Zugluft Die Menschen in diesem Land haben eine geradezu hysterische Angst vor Zugluft, die ihrer festen Überzeugung nach die Ursache für alle nur erdenklichen Erkrankungen ist. Wann immer Sie in Deutschland ein Fenster öffnen wollen, fragen Sie bitte die anderen Personen, ob sie damit einverstanden sind. Diese Frage wird Ihnen – glauben Sie mir – sehr viel Streit und Missgunst ersparen.

.

Die Kommentarfunktion verabschiedet sich über die Feiertage und wünscht allen Kommune-User*innen ein tolles Osterwochenende in der analogen Welt!

-

Genießt die Sonne,
Eure Kommune