Die Wahrheit

Grippe in der Krippe

Eigentlich ist am Donnerstag Gedichtetag: Doch zum frohen Fest muss die Leserschaft mit einem Weihnachtsgedicht erfreut werden.

Illustration: Anna Zimmermann

Festlich funkelt’s in der Immobilie,

Lametta spiegelt sich im Laminat.

Tisch besetzt mit hungriger Familie,

Tafelsilber stochert in Salat.

Zittrig zieht die Mutter dieser Sippe

das Thermometer aus der Gänsefurt,

vierzig Grad, der Vogel hat die Grippe,

hört nur, welch ein Lied aus Mägen knurrt.

Wir haben Tradition, wir haben Bräuche,

vor allem aber ham wir großen Schmacht.

Es muss ein andres Opfer in die Bäuche,

denn diesmal hat die Gans H5N8.

Die Köpfe drehen sich in Richtung Krippe,

der Esel hat sich schlau vom Hof gemacht.

Der Ochse zittert ängstlich mit der Lippe,

die Messe ist gelesen, stille Nacht.

Die Wahrheit auf taz.de

.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben