Tom Buhrow, geboren 1958, ist seit 2013 Intendant des WDR. Im März 2018 wurde er - ohne Gegenkandidaten - mit 50 von 55 Stimmen im Amt bestätigt und wird dieses voraussichtlich bis 2025 innehaben. In seiner zweiten Amtszeit wird sich Buhrow auch mit den strukturellen Problemen des WDR befassen müssen, die laut eines internen Berichts dazu geführt haben, dass Hinweise von Mitarbeiterinnen, die von Kollegen sexuell belästigt worden waren, nicht ausreichend ernst genommen wurden.