Irland und Nordirland

Literatur zum Einlesen

Weblinks, Bücher und Artikel zu Irland

Bild: Gaeltacht Irland-Reisen

INTERNET

Mehr von und über Reiseleiter und taz-Korrespondent Ralf Sotscheck inklusive einer Liste aller seiner Publikationen (teilweise mit Leseproben) sowie aktueller Veranstaltungen und Lesungen finden Sie auf seiner Website: www.sotscheck.net

Das Coleman Traditional Irish Music Center ist eine Institution in Nordirland, die sich der Pflege traditioneller irischer Musik verschrieben hat. An einem Abend der Reise wird dort eine Veranstaltung besucht.

Lockes Distillery: Das Whiskey-Museum in einer alten Brennerei wird auf der Reise besucht.

Burrenbeo Trust: Die NGO die sich für "ökologisch und sozial verantwortungsbewussten Tourismus" in der bedrohten Karstlandschaft Burren einsetzt, ist gleichfalls ein Besuchspunkt der Reise.

Das Abbey Theatre ist das irische Nationaltheater in Dublin. Während der Reise besteht die Möglichkeit, sich dort optional eine Vorstellung anzusehen.

BÜCHER

Ralf Sotscheck:Gebrauchsanweisung für Irland. Piper Verlag 2018 (Neuauflage des Klassikers von 1996). 15 Euro

Ralf Sotscheck:  Nichts gegen Iren; Psychogramm eines komischen Volkes. Illustriert von TOM. Goldmann 2011. 7,99 Euro. hier eine Leseprobe

Ralf Sotscheck: Lesereise Dublin. Picus Verlag 2009. 15 Euro

Leserreise Irland. Picus Verlag 2016. 15 Euro

Elsemarie Maletzke: Maud Gonne. Ein Leben für Irland. Insel Verlag 2016. 24,95 Euro. Biographie über die in England geborene irische Revolutionärin und Feministin (1866-1953)

Máirtín Ó Cadhain: Grabgeflüster. Alfred Kröner Verlag 2017. 24,90 Euro. Dieser Roman ist das Hauptwerk eines der bekanntesten irischsprachigen Autoren des 20. Jahrhunderts und liegt erstmals in deutscher Übersetzung vor.

Sebastian Barry: Ein langer, langer Weg. Steidl Verlag 2014, 24 Euro. Roman über Irlands Geschichte in der Zeit des 1. Weltkriegs.

Hugo Hamilton: Gescheckte Menschen. btb Verlag 2006. 9,90 Euro. Autobiographischer Roman. Ein kleiner Junge wächst als Sohn eines irischen Vaters und einer deutschen Mutter in Dublin auf. Seine Familie spricht kein Englisch, sondern nur Gälisch und Deutsch, was dort niemand versteht.

Hugo Hamilton: Die redselige Insel. Irisches Tagebuch. Sammlung Luchterhand 2007. 9 Euro. Jahre nach Heinrich Böll begibt sich der deutsch-irische Schriftsteller Hugo Hamilton auf die Spuren des deutschen Nobelpreisträgers und bereist die Grüne Insel.

Hans-Christian Oeser: Treffpunkt Irland. Ein literarischer Reiseführer. Reclam Verlag 1996. (vergriffen, nur antiquarisch erhältlich)

REISEFÜHRER

Ralf Sotscheck: Marco Polo Reiseführer Dublin. MairDumont 2018 (6. Aufl.). 11,99 Euro

Petra Dubilski: DuMont Reisehandbuch Irland. MairDumont 2015 (3. aktualis. Neuauflage). 24,99 Euro

ARTIKEL

An der Grenze zum Frieden. Ralf Sotscheck schreibt in der taz vom 23. Januar 2019 über den "Brexit-Knackpunkt innerirische Grenze". Adrian Boylan pendelt zwischen Irland und ­Nordirland. Viele befürchten dort, dass wieder Kontrollen eingeführt werden – und die Gewalt zurückkehrt.

Ein Bier auf die Republik Artikel von Ralf Sotscheck in der taz vom 27.3.2016 über 100 Jahre Osteraufstand in Irland. Der legendäre Osteraufstand von 1916 wird in Irland totalvermarktet. Er schuf die Grundlage der heutigen politischen Ordnung.

Ein Deutscher im irischen Heiligtum. Ralf Sotscheck in der taz vom 22.22.2015 über den Glasnevin-Friedhof in Dublin.Der Glasnevin-Cemetery zeugt vom Freiheitskampf und von Leichenräubern, vor allem aber vom Leben in Irland – oft genug mit trauriger Pointe.

Jack und John trauen sich endlich. In der taz vom 21.5.2015 schreibt Ralf Sotscheck über das nordirische Referendum zur Homo-Ehe. Alle Parteien sind dafür: Die Iren stimmen in einem Referendum darüber ab, ob die gleichgeschlechtliche Ehe in der Verfassung festgeschrieben wird.

Das neue Dublin ist bunt, Artikel von Ralf Sotscheck in der taz vom 14.10.2006 über die Veränderungen Dublins im Zuge des Wirtschaftsbooms ab Ende der 90er Jahre.

Ansichten einer Insel. Markus Feldenkirchen schreibt im Spiegel Nr. 48/2010 darüber, wie aus dem verträumtesten Land Europas eine Krisenregion wurde.