Ausgabe 27./28. Oktober 2018

Maries Leiche

Schon mal einen toten Menschen gesehen – außer im Film? Im Präparationskurs müssen MedizinstudentInnen an echten Leichen die Anatomie des Menschen lernen. Unser Autor war ein Semester lang dabei.

Bild: oldskool photography / unsplash.com

Tod Der Präpkurs ist Pflicht im Medizinstudium, auch für Marie, die Psychiaterin werden will. Was macht es mit einem, ein halbes Jahr lang die Leiche eines Fremden zu sezieren?

Meer Dariush ist Kapitän auf einem Seenotretter im Mittelmeer. Manchmal trifft er auf Holzboote mit 600 bis 900 Menschen an Bord. Ein Gespräch über falsche Lichter, fiese Schlepper – und darüber, warum es so wichtig ist, die Toten zu bergen.

Geschichten Buchpreisträgerin Katharina Hacker verlor ihr erstes Buch, für ein anderes belohnte sie sich mit einem Pferd. Bevor ein Werk erscheint, tippt sie jeden Satz nochmal ab. Ein Hausbesuch.

Umbruch Stacey Abrams könnte in Atlanta die erste schwarze Gouverneurin der Vereinigten Staaten werden. Die Konservativen im tiefen Süden fürchten sie, denn schon jetzt hat sie Georgia verändert.

Klang Stephan Krawczyk ist Liedermacher, Schriftsteller und saß in der DDR im Gefängnis. Auf seiner neuen CD: Lieder aus den letzten vier Jahrzehnten. Über Politik zu singen, findet er, lohnt sich nicht.

Vorreiter Hessen war schon immer Avantgarde, nicht nur wegen Joschka Fischers weißer Turnschuhe bei seiner Vereidigung. Bei der Wahl am Sonntag könnte es seine Vorreiterrolle festigen – falls Grün-Rot-Rot gewinnt.

Mit Kolumnen von Peter Unfried, Johanna Roth, Rainer Schäfer und Edith Kresta.